20 Jahre Badminton Waldstetten e.V.

 

Herzlich Willkommen auf unseren Internet-Seiten! 

Der Badminton Waldstetten e. V.  feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Der Verein bietet fortgeschrittenen Freizeitspieler/innen jeden Donnerstag von 19.30 - 22.00 Uhr im Sqaush + Fit in 73550 Waldstetten die Möglichkeit zum Doppelspielen.

Schauen Sie einfach zu einem kostenlosen Schnuppertraining bei uns vorbei. Bewegen Sie sich aus Ihrem Sessel oder Bürostuhl und spielen Sie bei uns mit! Wir freuen uns auf neue Mitglieder !

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Termine 

23. April 2016           7. Stuifen Open (2016_04_BadmintonTurnier_Faltblatt.pdfDownload)
                                     - Turnier für alle Freizeitspieler/innen in der Kaiserberghalle in 
                                     73550 Wißgoldingen, Schillerstraße 20, Beginn 10.00 - ca. 16.00 Uhr

2. Juli  2016              Grillfest auf dem Kalten Feld

22.-24. Juli 2016       Sommerausflug ins Neckartal nach Esslingen

18. November 2016  Gemeinsames Kochen in Waldstetten

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

7. Stuifen Open im 20. Vereinsjahr des BV Waldstetten in Wißgoldingen

- Herrendoppel des BV Waldstetten wird Vizemeister

Im Herrendoppel heißen die Gewinner (vorne von links) Achim Link und Oliver Dippmann (Stuttgart). Hinten von links: Alexander Matizka, Klaus Saile und Jörg Riedlung vom BV Waldstetten (2. Platz) sowie die Drittplatzierten Gerd Ebi und Joachim Didié (Reutlingen).

 

Der Badmintonverein Waldstetten veranstaltete am Samstag, 23. April 2016 sein beliebtes Doppelturnier in der siebten Auflage für fortgeschrittene Freizeitspieler in der Wißgoldinger Kaiserberghalle.
Im 20. Vereinsjahr des BV Waldstetten gab es einen Teilnehmerrekord mit 35 Paarungen. Bürgermeister Michael Rembold ließ es sich nicht nehmen und begrüßte gegen 10 Uhr herzlichst alle Teilnehmer aus nah und fern und wünschte ihnen einen sportlich fairen und verletzungsfreien Turnierverlauf. Vorstand Martin Zeiler erklärte danach den Tagesablauf und die genauen Spielregeln.

Das Teilnehmerfeld mit 22 Herrendoppel überwiegte dieses Jahr sehr gegenüber 13 Mixed-Paarungen. Es gab viele bekannte Gesichter im Teilnehmerkreis zu sehen, aber auch einige neue Teams waren am Start. Manche Spieler/innen hatten vor Turnierbeginn bereits bis zu 280 Anfahrtskilometer hinter sich, da sie u. a. von Meiningen (Thüringen), Bodman-Ludwigshafen (Bodensee), Ammersee und Nürnberg anreisten. Weitere Teilnehmer kamen aus Alfdorf-Pfahlbronn, Bietigheim, Eislingen, Fellbach, Großglattbach, Heidenheim, Hüttlingen, Leinzell, Mutlangen, Oberriexingen, Reichenbach, Reutlingen, Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Süßen, Tamm, Waldstetten und Wißgoldingen.

Der beliebte Turniermodus „Schweizer System“ garantierte allen Paarungen mindestens fünf bis sechs Spielrunden. Dieses Jahr war das Spielniveau besonders anspruchsvoll und es gab schöne, aber auch recht hart umkämpfte Matches zu sehen. Besonders spannend und Kräfte zehrend waren beide Finalspiele mit völlig durchnässten Trikots. Bei den Herren dauerte das Finale ganze drei Sätze bis schließlich die Sieger aus Stuttgart mit Achim Link und Oliver Dippmann ermittelt waren. Sie verwiesen Klaus Saile und Alexander Matizka auf den zweiten Platz. Vor diesem Match war Saile´s Turnierpartner Jörg Riedling. Alle drei Spieler sind vom BV Waldstetten.

Im Mixed-Finale ging es nicht minder spannend zu. Dabei schaffte das Siegerpaar mit Gabi Böttinger und Hans Berkemer (Pointlers Stuttgart) es gleich in zwei Gewinnsätzen gegen Evi Krey (Hot Socks Stuttgart) und Christof Potrykus (Sportcenter Achalm-Squash, Reutlingen) aufs Siegertreppchen.

Zufällig erreichten beide Vorjahressieger-Paare den dritten Platz: im Herrendoppel sind es Gerd Ebi und Joachim Didié (Sportcenter Achalm-Squash, Reutlingen) und im Mixed Karola Lencz und Federico Campana vom pauls53-Sportclub Heidenheim. Somit konnten beide Wanderpokale nicht verteidigt werden.

Die Siegerehrung fand erst gegen 17.30 Uhr statt und alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde, einen Piccolo und kleine Sachpreise. Damit war der Turniertag aber längst noch nicht zu Ende. Mit einem Sektumdruck ging es beschwingt über zu einer kleinen Jubiläumsparty. Per Beamershow gab es sämtliche Ausflugs- und Turnierbilder der letzten Jahre des BV Waldstetten zu sehen. Zur Überraschung aller sorgten die Turnierzweiten Klaus Saile und Jörg Riedling für beste Unterhaltung am Keybord und E-Gitarre mit fetziger Livemusik bis spät in die Nacht. Das Liederrepertoire reichte von Wolle Kriwanek (Ufolied), über Reinhard Mey (Über den Wolken) bis Modern Talking und vielem mehr und es war Partysingen mit Liederheften angesagt. Anschließend wurde noch kräftig das Tanzbein geschwungen.

Besonders freuten sich die Vereinsmitglieder vom BV Waldstetten über die tolle Resonanz vieler Turnierteilnehmer, die gerne zum 8. Stuifen Open in 2017 wiederkommen möchten. Ein besonderes Dankeschön gilt allen freiwilligen Helfern, der Turnierleitung, dem Hausmeister und den Sponsoren: Gemeinde Waldstetten, Leicht Küchen, Rasenmäher Zentrale Vollmer und Turm-Theater aus Schwäbisch Gmünd.

Im Mixed gewannen Gabi Böttinger aus Oberriexingen und Hans Berkemer aus Großglattbach (mittig) vor Evi Krey (Stuttgart) und Chris Potrykus (Reutlingen); links die Drittplatzierten Karola Lencz und Federico Campana aus Heidenheim.