2018 - 2016

gallery/20180714_120324

Aktiver Sommerausflug am Brombachsee
 

Badmintonverein Waldstetten wandert, rodelt und fährt Kanu 

Der Sommerausflug des Badmintonvereins Waldstetten führte Mitte Juli 2018 nach Pleinfeld an den Brombachsee. Samstags machten die Sportler nach einem gemütlichen Frühstück eine Wanderung um den Igelsbachsee – einen Seitenarm am Brombachsee. Gerade noch rechtzeitig vor einem starken Gewitter erreichten sie das Strandlokal am Ausgangsort Enderndorf. Als sich das Wetter beruhigte, brachen die Ausflügler zur Sommerrodelbahn nach Pleinfeld auf. Erst ängstlich, dann immer mutiger sausten die Rodler an einer der zwei 500 m langen Rodelbahnen abwärts - manche einmal, einige öfters.

Am Sonntag nach dem Auschecken aus dem Hotel Sonnenhof fuhren die Badmintonfreunde mit den Autos bis nach Solnhofen ins Altmühltal zum Kanufahren. Dort bekamen alle Schwimmwesten verpasst und wurden in Kanus aufgeteilt. Nach einer kurzen Einführung lagen ganze 3,5 Paddelstunden mit 12 km vor den Kanuten. Zwischendurch donnerte es vom Himmel, aber alle blieben vom Gewitter verschont. Glücklich bis erschöpft erreichten die Paddler/innen nach drei Wehren das Ziel in Dollnstein und wurden zum Ausgangsort nach Solnhofen zurückgefahren.

Die Badmintonfreunde umrundeten den Igelsbachsee beim Brombachsee.

gallery/img_8666
gallery/dsc06443
gallery/dsc05107

Dritter PLatz für Spindler und Matizka im Mixed


Anspruchsvolle Spiele beim 9. Stuifen Open des BV Waldstetten in Wißgoldingen

Der Badmintonverein Waldstetten veranstaltete am Samstag, 5. Mai 2018 sein beliebtes Freizeitturnier „9. Stuifen Open“ in der Wißgoldinger Kaiserberghalle mit 29 Paarungen im Mixed und Herrendoppel. Vor Turnierbeginn gegen 10 Uhr ist es inzwischen Tradition, dass Bürgermeister Michael Rembold die Teilnehmer aus nah und fern herzlich begrüßte und allen einen erfolgreichen
und verletzungsfreien Turniertag wünschte. Danach gab es noch eine Gedenkminute für Vereinsmitglied Thomas Gutmann - der leider kürzlich verstorbenen ist. Anschließend erklärte Vorstand Martin Zeiler vor allem für alle Neuzugänge die genauen 
Spielregeln und den Turnierverlauf.

Mit 13 Mixed und 16 Herrendoppel war das Teilnehmerfeld relativ ausgewogen. Leider mussten dieses Jahr kurz vor dem Turnier einige starke Teams verletzungsbedingt absagen. Die Sportler/innen kamen aus allen Himmelsrichtungen angereist wie Aichwald, Eislingen, Gschwend, Hüttlingen, Lauffen, Lichtenwald, Miedelsbach, Mutlangen, Nürnberg, Oberndorf, Reutlingen, Schlierbach, Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Tannhausen, Waldbronn, Waldstetten, Wäschenbeuren, Weil im Schönbuch und Wißgoldingen. Der Turniermodus „Schweizer System“ garantierte allen Paarungen mindestens sechs Spielrunden.

Das Spielniveau war sehr anspruchsvoll und es gab schöne sowie hart umkämpfte Matches zu sehen. Besonders spannend, schweißtreibend und Kräfte zehrend waren die Endrunden. Die Siegerehrung fand gegen 16.30 Uhr statt und alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, einen Piccolo und kleine Sachpreise.

Bei einem gemütlichen Ausklang bekam das Orga Team vom BV Waldstetten von sämtlichen Teilnehmern ein sehr positives Feedback, die auf ein 10. Stuifen Open im nächsten Jahr hoffen.

Ein großes Dankeschön gilt allen freiwilligen Helfern, der Turnierleitung, dem Hausmeister und den Sponsoren: Gemeinde Waldstetten, Rasenmäher Zentrale Vollmer und Saile Umformtechnik aus Schwäbisch Gmünd.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Mixed gewannen (vorne von links) Stefanie Ilg und Daniel Fisch vom VfB Tannhausen. Platz zwei erreichten Johannes Walz (SpVgg Weil im Schönbuch) und Evi Krey (Pointlers Stuttgart) vor Iris Spindler (TSB Schwäbisch Gmünd) und Alexander Matizka (BV Waldstetten) mit Platz drei (hinten von links).

gallery/49765774
gallery/49765789

Im Herrendoppel heißen die Gewinner (vorne von links) Dominik Frank und Christoph Unger
(TSG Eislingen). Hinten von links: Toine Overbeeke und Tobias Janke (TSV Hüttlingen) erreichen Platz zwei gefolgt von Joachim Didié und Gerd Ebi (Badmintonfreunde Achalm, Reutlingen).

Die Badmintonfreunde genossen freitags im Skigebiet Grubigstein noch die herrliche
Sonne bei toller Fernsicht - an den Tagen darauf war es mit dem Skifahren eher problematisch.

gallery/dsc05107

Alexander Matizka siegt vor Wei Zhang


Jahresfeier des BV Waldstetten mit Schleifchenturnier

Der Badmintonverein Waldstetten veranstaltete am Samstag, 13. Januar 2018 seine Jahresfeier im Squash & Fit in Waldstetten. Am Mittag startete das Schleifchenturnier mit zwölf motivierten Spieler/innen. Jeweils zehn Minuten dauerten die Spielrunden im Doppel mit immer neu ausgelosten Spielpartnern. Nach spannenden zwei Stunden und elf Runden hatte jeder mit jedem gespielt. Bei der Siegerehrung wurde Alexander Matizka auf Platz 1 gekürt, gefolgt von Wei Zhang und Thomas Matizka.

Am Abend kamen die Badmintonfreunde samt Partnern zum Abendessen ins Restaurant Alpen Kulinarik nach Schwäbisch Gmünd. Dabei gab es viel zu erzählen und zu planen. Denn es stehen weitere Vereinsaktivitäten auf dem Plan: unter anderem das Freizeitturnier „9. Stuifen Open“ am 5. Mai 2018 in der Kaiserberghalle in Wißgoldingen für sämtliche Hobbyvereine - ohne Spielerpass - aus der Region.

Elf Doppelrunden/Mixed mit viel Spaß erspielten die Badmintonfreunde während des Schleifchenturniers im Squash & Fit in Waldstetten.

Sommerausflug in den schönen Schwarzwald


Badmintonverein Waldstetten durchwandert die Wutachschlucht

Der zweieinhalbtägige Sommerausflug des Badmintonvereins Waldstetten führte Ende Juli 2017 in den Schwarzwald und zwar nach Grafenhausen in den Brauereigasthof Rothaus mit schönen Gästezimmern. Samstags starteten die Ausflügler an der Wutachmühle zu einer 12,5 km langen Wandertour durch die wildromantische Wutachschlucht. Die Wanderung zog sich über fünf Stunden hin, da die engen Pfade meist rutschig und anspruchsvoll verliefen - mal nahe dem Wasser und über Stege oder Brücken, dann wieder hoch über der Wutach. Dabei gab es überwältigende Urlandschaften und Schluchten sowie urwüchsige Wälder und beeindruckende Felswände zu sehen. Das Ziel war die Schattenmühle, wo die Wandersleute am Nachmittag durstig und hungrig einkehrten und von netten Schwarz­aldmädels bedient wurden.

Tags darauf fuhren die Badmintonfreunde zum nahe gelegenen Schluchsee und machten eine Schiffsrundfahrt. Vor der Heimreise gab es zur Stärkung noch eine leckere Schwarzwälder Kirschtorte. 

Die Waldstetter Badmintonfreunde starteten an der Wutachmühle zu ihrer schönen und langen Wandertour durch die wildromantische Wutachschlucht.

Matizka und Spindler im Mixed auf platz zwei
 

Spannende Badmintonspiele beim 8. Stuifen Open des BV Waldstetten in Wißgoldingen

Der Badmintonverein Waldstetten veranstaltete am Samstag, 6. Mai 2017 sein Freizeitturnier „8. Stuifen Open“ in der Wißgoldinger Kaiserberghalle mit 34 Paarungen im Mixed und Herrendoppel. Vor Turnierbeginn gegen 10 Uhr begrüßte Bürgermeister Michael Rembold die Teilnehmer ganz herzlich aus nah und fern und wünschte allen einen schönen und verletzungsfreienTurniertag ohne „Verbandspiele“. Vorstand Martin Zeiler erklärte anschließend die genauen Spielregeln
und den Turnierverlauf.

Das Teilnehmerfeld mit 16 Mixed und 18 Herrendoppel war sehr ausgeglichen. Es gab neue Gesichter im Teilnehmerkreis zu sehen, aber auch wieder viele Bekannte waren am Start. Die Spieler/innen kamen aus verschiedenen Regionen wie Aichwald, Bietigheim, Eislingen, Fellbach, Großschafhausen, Hüttlingen, Lauffen, Lichtenwald, Meiningen (Thüringen), Mönsheim, Mutlangen, Nürnberg, Reutlingen, Schlierbach, Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Süßen, Tannhausen, Waldstetten und Wißgoldingen.

Der Turniermodus „Schweizer System“ garantierte allen Paarungen mindestens sechs Spielrunden. Das Spielniveau war sehr anspruchsvoll und es gab schöne, spannende, aber auch hart umkämpfte Matches zu sehen. Besonders Kräfte zehrend, schweißtreibend und nicht´s für schwache Nerven waren beide Finale mit jeweils drei Sätzen.

Die Siegerehrung fand gegen 17.30 Uhr statt und alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, einen Piccolo und kleine Sachpreise. Bei einem gemütlichen Ausklang bekam die Organisation vom BV Waldstetten von sämtlichen Teilnehmern ein sehr positives Feedback und alle freuen sich bereits auf das 9. Stuifen Open im nächsten Jahr.

Ein besonderes Dankeschön gilt allen freiwilligen Helfern, der Turnierleitung, dem Hausmeister und den Sponsoren: Gemeinde Waldstetten, Leicht Küchen, Rasenmäher Zentrale Vollmer, Saile Umformtechnik und Turm-Theater aus Schwäbisch Gmünd.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gallery/49765574

Im Mixed gewannen (vorne von rechts) Gabi Böttinger aus Stuttgart und Ralf Scheck vom
FC Großschafhausen vor (hinten von rechts) Alexander Matizka (BV Waldstetten) und Iris Spindler (TSB Schwäbisch Gmünd) sowie Regula Pfeffer und Tobias Janke (TSV Hüttlingen) mit Platz drei.

gallery/49765579

Im Herrendoppel heißen die Gewinner (vorne von links) Oliver Roth (TV Lauffen) und Frank Leschert (ASV Aichwald). Hinten von links: Oliver Dippmann und Achim Link (Stuttgart) mit dem zweiten Platz sowie Jürgen Heberle (SC Staig) und Michael Krüger (TSV Hüttlingen)
mit Platz drei.

Erst Sonnenschein und tolle Fernsicht, dann viel Regen


Badmintonverein Waldstetten fährt Ski in Grubigstein/Lermoos

Bei der traditionellen Skiausfahrt des Badminton Waldstetten e.V. nach Lermoos vom 17.-19. März 2017 zeigte sich das Wetter  von allen Seiten. Die Badmintonfreunde reisten bereits am Freitag Vormittag an und begaben sich gleich auf ihre Skier, um den sonnigen Tag bei bester Fernsicht auf das Tiroler Alpenpanorama im Skigebiet Grubigstein zu genießen. Tags darauf setzte bereits am Mittag der Regen ein, der nur in höheren Lagen ein wenig in Schnee überging.

So beschlossen die Skifahrer ganz spontan, am Nachmittag lieber Badminton zu spielen. In einer Indoorhalle in Grainau konnten sie sämtliche Badminton-Utensilien ausleihen und zwei Stunden lang bei spannenden Doppelmatches ihre Trikots nass schwitzen. Leider waren auch am Sonntag die Berge von grauen Regenwolken umgeben, so dass die Sportler nach einem gemütlichen Frühstück in Ehrwald beschlossen, zusammenzupacken und den den direkten Heimweg anzutreten.

Badminton Waldstetten feiert 20jähriges Vereinsbestehen
 

Schleifchenturnier, kulinarischer Ausklang mit Jubiläumsparty, fetziger Livemusik und Bildershow

Am Samstag, 21. Januar 2017 beging der Badmintonverein Waldstetten seine Jahresfeier im Squash & Fit in Waldstetten. Bereits am Mittag startete das Schleifchenturnier mit 14 motivierten Vereinsmitgliedern. Die Doppelpartner wurden nach jeder zehnminütigen Spielrunde neu ausgelost. Nach zwei Stunden und acht Runden stand der Turnier­sieger fest. Erster wurde Jörg Riedling gefolgt von Martin Zeiler, und den 3. Platz teilten sich Thomas Matizka und Klaus Saile.

Am Abend trafen sich die Badmintonfreunde samt Partnern in einem privaten, schönem Ambiente in Bettringen. Nach dem Sektumdruck und einem leckeren Drei-Gänge-Buffet ging es beschwingt los mit der Jubiläumsparty. Zur Freude aller sorgten Klaus Saile und Jörg Riedling mit fetziger Livemusik am Keybord und E-Gitarre für beste Unterhaltung. Dabei war zwischendurch gemeinsames Partysingen und Tanzbein schwingen angesagt.

Per Bildershow konnten die Mitglieder nebenbei sämtliche Ausflugs- und Turnierbilder der vergangenen Jahre Revue passieren lassen und in Erinnerungen schwelgen. Ebenfalls gab es vieles zu bereden. Denn es stehen weitere Vereinsaktivitäten auf dem Programm wie eine Skiausfahrt Mitte März nach Ehrwald und das beliebte Freizeitturnier
„8. Stuifen Open“ am 6. Mai 2017 in der Kaiserberghalle in Wißgoldingen für Hobbyvereine aus der Region.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gallery/43931096

Viel Spaß hatten die Badmintonfreunde bei spannenden Doppelrunden.

Herrendoppel des BV Waldstetten wird Vizemeister
 

7. Stuifen Open startet im 20. Vereinsjahr des BV Waldstetten in Wißgoldingen

Der Badmintonverein Waldstetten veranstaltete am Samstag, 23. April 2016 sein beliebtes Doppelturnier in der siebten Auflage für fortgeschrittene Freizeitspieler in der Wißgoldinger Kaiserberghalle. Im 20. Vereinsjahr des BV Waldstetten gab es einen Teilnehmerrekord mit 35 Paarungen. Bürgermeister Michael Rembold ließ es sich nicht nehmen und begrüßte um 10 Uhr herzlichst alle Teilnehmer aus nah und fern und wünschte ihnen einen sportlich fairen und verletzungsfreien Turnierverlauf. Vorstand Martin Zeiler erklärte danach den Tagesablauf und die genauen Spielregeln.

Das Teilnehmerfeld mit 22 Herrendoppel überwiegte dieses Jahr sehr gegenüber 13 Mixed-Paarungen. Es gab viele bekannte Gesichter im Teilnehmerkreis zu sehen, aber auch einige neue Teams waren am Start. Manche Spieler/innen hatten vor Turnierbeginn bereits bis zu 280 Anfahrtskilometer hinter sich, da sie u. a. von Meiningen (Thüringen), Bodman-Ludwigshafen (Bodensee), Ammersee und Nürnberg anreisten. Weitere Teilnehmer kamen aus Alfdorf-Pfahlbronn, Bietigheim, Eislingen, Fellbach, Großglattbach, Heidenheim, Hüttlingen, Leinzell, Mutlangen, Oberriexingen, Reichenbach, Reutlingen, Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Süßen, Tamm, Waldstetten und Wißgoldingen.

Der beliebte Turniermodus „Schweizer System“ garantierte allen Paarungen mindestens fünf bis sechs Spielrunden. Dieses Jahr war das Spielniveau besonders anspruchsvoll und es gab schöne, aber auch recht hart umkämpfte Matches zu sehen. Besonders spannend und Kräfte zehrend waren beide Finalspiele mit völlig durchnässten Trikots. Bei den Herren dauerte das Finale ganze drei Sätze bis schließlich die Sieger aus Stuttgart mit Achim Link und Oliver Dippmann ermittelt waren.

Im Mixed-Finale ging es nicht minder spannend zu. Dabei schaffte das Siegerpaar mit Gabi Böttinger und Hans Berkemer (Pointlers Stuttgart) es gleich in zwei Gewinnsätzen gegen Evi Krey (Hot Socks Stuttgart) und Christof Potrykus (Sportcenter Achalm-Squash, Reutlingen) aufs Siegertreppchen.

Zufällig erreichten beide Vorjahressieger-Paare den dritten Platz: im Herrendoppel sind es Gerd Ebi und Joachim Didié (Sportcenter Achalm-Squash, Reutlingen) und im Mixed Karola Lencz und Federico Campana vom pauls53-Sportclub Heidenheim. Somit konnten beide Wanderpokale nicht verteidigt werden.

Die Siegerehrung fand erst gegen 17.30 Uhr statt und alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde, einen Piccolo und kleine Sachpreise. Damit war der Turniertag aber längst noch nicht zu Ende. Mit einem Sektumdruck ging es beschwingt über zu einer kleinen Jubiläumsparty. Per Beamershow gab es sämtliche Ausflugs- und Turnierbilder der letzten Jahre des BV Waldstetten zu sehen. Zur Überraschung aller sorgten die Turnier-zweiten Klaus Saile und Jörg Riedling für beste Unterhaltung am Keybord und E-Gitarre mit fetziger Livemusik.

Im Herrendoppel heißen die Gewinner (vorne von links) Achim Link und Oliver Dippmann (Stuttgart). Hinten von links: Alexander Matizka, Klaus Saile und Jörg Riedlung vom BV Waldstetten (2. Platz) sowie die Drittplatzierten Joachim Didié und Gerd Ebi (Reutlingen).

Im Mixed gewannen Gabi Böttinger aus Oberriexingen und Hans Berkemer aus Großglattbach (mittig) vor Evi Krey (Stuttgart) und Chris Potrykus (Reutlingen); links die Drittplatzierten Karola Lencz und Federico Campana aus Heidenheim. 

gallery/45583893
gallery/45583898